SEIT DIE WELT WELT IST 

Ein Dokumentarfilm von Günter Schwaiger, HD, Farbe, 5.1. , 103 min.

 

Coming soon:

KINOSTART DEUTSCHLAND: 20. Oktober 2016

Kinostart Oberösterreich: Januar 2017

 

 

 

    

  • MENCIÓN DE HONOR Festival Internacional de Cine Verde Barichara/Colombia 2015
  • CINE VERDE AWARD   World Premieres Film Festival Philippines 2015
  • Nominiert HWF Award DOK Leipzig 2015

 

KINOSTART SPANIEN:  9. Oktober 2015

KINOSTART ÖSTERREICH: 20. Mai 2016

KINOSTART DEUTSCHLAND: 20. Oktober 2016

KINOSTART OBERÖSTERREICH: 17. Jänner 2017

 

PRESSEREAKTIONEN ZUM KINOSTART:

  • “Ein großer Film, mit Herzblut, Talent und Verstand.” - DIE PRESSE, Erich Hackl
  • "Ein Film über die Schönheit der einfachen Dinge" - DER STANDARD, Michael Pekler
  • "Ein klarer, meditativer und aufrichtiger Film über das Leben an der europäischen Peripherie" - SALZBURGER NACHRICHTEN, Magdalena Miedl
  • "Das liebevolle Porträt eines anderen Spanien. Empfehlenswert." - FALTER, Michael Omasta
  • "Diese bildstarke, Hommage an eine im Verschwinden begriffene Lebensweise, beeindruckt ungemein." - WIENER ZEITUNG
  • "Großartige Bilder, subtile Schnitte...", Judith Hoffmann, Benno Feichter - Radio Ö1 
  • "Eine bilderstarke, liebevolle Hommage an eine verschwindende Lebensweise...", - APA
  • "Ein Film über die Schönheit des Überlebens...", Margarete Affenzeller - Der Standard

                    

 

Synopsis                                                                                                                                    

Der Kleinbauer Gonzalo lebt mit seiner Familie in einem Dorf im Hochland von Kastilien. Die alte und weise Tradition der Selbstversorgung - vom Schweineschlachten bis zum eigenen Wein -  kommt ihm sehr zu Gute in Zeiten der Krise, die Spanien gerade durchlebt. Denn auch sein Dorf ist von Firmenschließungen und Arbeitslosigkeit betroffen, während die Kleinbauern unter ständigem Druck der Lebensmittelindustrie, der Banken und der Großgrundbesitzer stehen.

SEIT DIE WELT WELT IST, ein Porträt des anderen, unbekannten Spanien, das eingezwängt zwischen Traditionen und Wirtschaftskrise in den kleinen Dörfern ums Überleben kämpft, versteht sich auch als eine Hommage an die einfachen Dinge, an die Natürlichkeit und die erfrischende Rebellion von Lebensweisheit.

  

 

Festivals:
 
  • Weltpremiere:                                                                           DocumentaMadrid 2015 (Internationaler Wettbewerb), Spanien                            
  • ECOZINE Zaragoza 2015, Spanien 
  • WORLD PREMIERES FILM FESTIVAL PHILIPPINES, Manila 2015
  • FESTIVER, Festival Internacional de Cine Verde, Barichara, Kolumbien
  • HOFER FILMTAGE, Okt. 2015, Deutschland, http://hofer-filmtage.com/en/
  • VIENNALE, Okt. 2015, Österreich, http://www.viennale.at/en
  • DOK Leipzig Okt.-Nov 2015, Deutschland,, http://www.dok-leipzig.de/en#&panel1-1
  • ESPIELLO, Int. Festival de Documental Etnográfico, April 2016, Spanien, http://www.espiello.com/
  • BOZNER FILMTAGE, April 2016, Italien, http://filmfestival.bz.it
  • CINEMA PLANETA INT. FILM FESTIVAL, April 2016, Mexico, http://www.cinemaplaneta.org/index.php/es/
  • Muestra Cine Documental de Burgos, España, 2016
  • FINCA Buenos Aires, Argentina, 2016
  • Film Festival "Der neue Heimatfilm" - Freistadt, Österreich, 2016
  • Walser Herbst, Österreich, 2016
  • Film Festival Radstadt, Österreich, 2016
  •  
 
 
- Kinostart in Deutschland: 20. Oktober 2016:
Berlin, München, Dresden, Mainz, Hamburg, Regensburg, Dortmund, Köln 
 
Ab 17. Jänner 2017 in Oberösterreich:
Linz, Freistadt, Wels, Haslach, Lambach, Steyr, Katsdorf, Kirchdorf, Grein 
 
 
next screening:
9.   Februar 2017, 16.15h, MOVIEMENTO LINZ, Österreich
9.   Februar 2017, 18h, KINO FREISTADT, Österreich
9.   Februar 2017 , 18.30h, KINO IM KESSELHAUS, KREMS, Österreich
13. Februar 2017, 20h, FLIZ - KINO GOTTHARD, ZUG, Schweiz (mit Regisseur)
12. April      2017, Bad Aussee, Österreich